femmestyle Schönheitschirurgie

Fettabsaugung

Fettabsaugung

Fettabsaugung (Liposuction)

Hunderte Fettabsaugung OPs werden von uns pro Jahr durchgeführt.
Auf unserer Webseite finden Sie alle wichtigen Informationen wie Fotos, Preise, Bilder, Erfahrungen, Kosten und Finanzierung Ihrer Wunschoperation.

Eine Fettabsaugung ist sehr oft die einzige Möglichkeit, hartnäckige und unschöne Fettpolster an Beine, Gesäß, Rücken und Bauch (prinzipiell kann überall Fett abgesaugt werden) auf Dauer zu entfernen. Auch mit konsequenter Diät oder Extremsport sind die Fettansammlungen an manchen Stellen nicht wegzubekommen. Die Ursache kann erblich bedingt sein. Da sich die Fettpölster dort ansammeln, wo sie für andere sichtbar sind, kommt es oft auch, neben dem ästhetischen Bild, zu psychischen Problemen.

Mit der operativen Fettabsaugung kann das Körperbild dauerhaft korrigiert und remodelliert werden.
Die Liposuktion wird zur dauerhaften Entfernung von überschüssigem Fettgewebe eingesetzt. Fettzellen, welche abgesaugt wurden, wachsen nicht mehr nach. Das Ergebnis bleibt für viele Jahre sichtbar.

Die Fettabsaugung kann in jedem Alter vorgenommen werden (ab 18 Jahren). Bei normaler Hautelastizität bildet sich die überschüssige Haut nach der Fettabsaugung an die neue Kontur an. Wichtig dabei ist das konsequente Tragen des Mieders. Die hohe Rückbildungsfähigkeit der Haut hilft dabei.


Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Die Fettabsaugung (Liposuction) ist eine sehr gute Methode eines chirurgischen Verfahrens, um überschüssiges Fett an Problemzonen zu entfernen. Alternative Methode wie Ultraschall- oder Kältebehandlungen, Cremen oder andere pseudomedizinische Angebote sind nicht zufriedenstellend.

Abgesaugte Fettzellen können zwar in der Regel nicht neu gebildet werden, allerdings speichern verbliebene Fettzellen bei einer Gewichtszunahme wieder Fett.

Dass die Fettzellenmasse zunehmen kann ist nicht auszuschließen. Deshalb stellt die Fettabsaugung keine Alternative für stark übergewichtige Personen oder krankhafte Fettleibigkeit dar. Wer überschüssiges Fett operativ entfernen lassen möchte, sollte vorab sein Gewicht reduzieren.

Wenn die Hautelastizität nicht mehr gegeben ist, kann zu einer Fettabsaugung eine zusätzliche Straffung der Haut erforderlich werden. Dies kann zum Beispiel bei Oberarm- Bauch oder Oberschenkel der Fall sein.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Bei der Fettabsaugung werden überschüssige Fettpolster an bestimmten Stellen entfernt und die Kontur des Körpers wird verbessert. Durch die Liposuktion kann auch die vorhandene Cellulite mit dem Absaugen der Fettzellen deutlich vermindert und die Silhouette verbessert werden.

Durch eine neue Technik (Vibrationslipolyse) - die Fettabsaugung wird dabei mit vibrierenden Kanülen durchgeführt, wird das tieferliegende Bindegewebe bewegt. Die Heilungsphase wird dabei wesentlich verkürzt und das Endresultat ist deutlich schneller zu sehen.

Diese Technik verbessert auch die Hautoberfläche, Orangenhaut (Cellulite) wird häufig ganz beseitigt. Die winzigen Schnitte sind nach 3-4 Wochen nicht mehr sichtbar. Diese Methode wird von den Patienten als schmerzarm bezeichnet.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Die Fettabsaugung ist nach wissenschaftlicher Meinung die beste Methode um überschüssige Fettpölsterchen dauerhaft los zu werden.

Oft ist die Fettabsaugung die einzige Möglichkeit, unschöne Fettpolster zu entfernen. Dies führt bei normalgewichtigen Menschen zu sehr guten Ergebnissen. Bei massiv übergewichtigen Menschen ist die Fettabsaugung aber nicht die geeignete Methode. Das erreichbare Ergebnis hängt immer von der Ausgangssituation ab. Durch den Verlust von Blutbestandteilen und Körperflüssigkeit ist das Ausmaß der Behandlung pro Sitzung nicht unbegrenzt.

Die meist verwendete Methode ist die Tumeszenz-Technik. Dabei werden sehr feine Kanülen (2-4 mm Durchmesser) in die Fettzellen eingebracht und diese mit der Tumeszenzlösung „aufgeweicht“. In dieser Mischung befindet sich eine physiologische Kochsalzlösung, Adrenalin und eine lokales Betäubungsmittel. Nach einer Wartezeit werden die aufgeweichten Fettzellen abgesaugt. Pro Sitzung können bis zu 4 Liter abgesaugt werden.

Dann wird eine feine Absaugkanüle (Mikrokanüle) durch einen kleinen Hautschnitt in das Fettgewebe eingeführt. Die Narben sind sehr klein und werden später nicht auffallen. Das überschüssige Fettgewebe wird abgesaugt und das restliche Fettgewebe wird dabei neu modelliert.

Durch die Kombination verschiedener Techniken wird ein optimales ästhetisches Resultat erzielt. Dies garantiert Freude für viele Jahre.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Die hohe Rückbildungsfähigkeit der Haut hilft nach der Fettabsaugung, dass sich der Hautmantel wieder anpasst. Dafür wird nach dem Eingriff für 6 Wochen ein angepasstes Mieder getragen, um die Hautrückbildung zu erleichtern.

Sport oder schwere körperliche Anstrengung sollte für 2-4 Wochen pausiert werden. Alltägliche Tätigkeiten können aber schon nach wenigen Tagen wieder aufgenommen werden.

Die Fettabsaugung ist neben der Brustvergrößerung der häufigste schönheitschirurgische Eingriff. Dabei ist die abzusaugende Menge abhängig von den zu behandelnden Körperstellen und deren Fettüberschuss. Die Menge ist beschränkt auf vier Liter, da eine größere Menge den Körper zu stark belasten würde. Sollte die Menge nicht ausreichen, ist eine weitere Sitzung erforderlich.

STRAFFUNGSOPERATION:
Eine Bauchdeckenplastik (Bauchdeckenstraffung) ist eine häufig durchgeführte Operation. Die Bachdeckenstraffung soll dem Bauch ein flacheres Aussehen verleihen.

Ergebnisse einer Bauchdeckenstraffung sind nicht unbedingt ein schlankeres Aussehen des Bauches und der Taille. Die Bauchdeckenstraffung umfasst die Entfernung größerer Fettdepots und erschlafften Gewebes aus der Bauchregion.

Darüber hinaus kann bei der Operation auch die in Mitleidenschaft gezogene Muskulatur der Bauchwand gestrafft werden. Die Bauchdeckenstraffung kann einen vorgewölbten Bauch deutlich verbessern.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Die Entfernung der überschüssigen Haut kann zeitgleich oder zu einem späteren Zeitpunkt mit einer Fettabsaugung gemacht werden. Dabei wird der Hautfettmantel abgehoben, die Bauchmuskeln gestrafft und der überschüssige Hautlappen entfernt. Sollte eine deutliche Gewichtsreduktion durch Sport oder Diät erfolgen, ist die Straffungsoperation erst anschließend durchzuführen.

Um eine geringe Narbenbildung zu erhalten, ist ein Schnitt oberhalb des Schambereiches zu empfehlen. Die Narbe wird nach einiger Zeit zu einem blassen Strich verblassen, wobei die Zeit bis dahin sehr unterschiedlich ist. Sollte der Kinderwunsch noch nicht abgeschlossen sein, ist die Bauchstraffung erst danach ratsam.
Nach der Operation sollten Sie einige Tage in der Klinik zur Nachbetreuung verbringen. Eine körperliche Schonung von 2-4 Wochen ist notwendig. Für einige Wochen muss eine feste Miederhose getragen werden, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Kombination mit Oberarmstraffung:

Ist die Haut altersbedingt oder durch übermäßige Gewichtsabnahme zu schlaff, um wieder zu schrumpfen, müssen die Oberarme mitgestrafft werden. Die überschüssige Haut und das darunter liegende Fettgewebe wird dabei entfernt.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Sehr viele Personen, vor allem Frauen, leiden an den schlaffen Oberarmen und dem Hautüberschuss, welcher durch den natürlichen Alterungsprozess, Gewichtsverlust oder geringer Hautelastizität nach einer Fettabsaugung entstehen kann. Wenn konsequentes Training nicht zum Ziel führt, kann eine Straffungsoperation erforderlich werden.

Der Schnitt verläuft von der Achselhöhle zum Ellbogen, an der Rückseite des Oberarmes, dadurch ist die Narbe kaum sichtbar. Die Kontur des Oberarmes kann mit einer zusätzlichen Fettabsaugung in der gleichen Sitzung erfolgen.
Oberschenkelstraffung:

Auch die Haut der Oberschenkel verliert meist im Zuge des Alterungsprozesses oder nach größeren Gewichtsreduzierungen an Elastizität. Es kommt zu einer Umverteilung des Fettgewebes.

Ergänzend kann die Oberschenkelstraffung auch mit einer Fettabsaugung verbunden werden. Diese kann die Straffung der Körperkonturen noch deutlich verbessern.

Störende Fetteinlagerungen an den Oberschenkeln werden durch eine Fettabsaugung beseitigt. Bei größeren Hautüberschüssen ist wahrscheinlich eine Straffungsoperation notwendig. Bei der reinen Straffungsoperation werden die Konturen der Oberschenkel bis zum Knie durch Entfernung überschüssiger Haut modelliert.

Die klassische Fettabsaugung:

Die Fettabsaugung kann je nach Umfang der Behandlung in lokaler Betäubung durchgeführt werden. Größere Eingriffe sollten in Narkose stattfinden. Die Dauer ist ebenfalls vom Umfang der Behandlung abhängig und kann auch mehrere Stunden dauern.

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, werden die abzusaugenden Stellen vorher vom Operateur gekennzeichnet. Vor der Operation wird eine Desinfektion durchgeführt. Danach werden über kleinste Hautschnitte die Kanülen eingeführt und die Tumeszenzlösung in die Fettzellen eingebracht. Aufgrund des kleinen Durchmessers der Kanülen können Dellen in der Haut vermieden werden und die glatte Hautoberfläche bleibt erhalten.

Nach einer Wartezeit von einigen Minuten werden die gelösten Fettzellen über Vakuumpumpen abgesaugt.
Die Hautschnitte werden genäht und danach verbunden. Über dem Verband wird das gut sitzende Mieder angelegt.
Diese sollte für 4-6 Wochen konsequent getragen werden.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Die Ultraschallassistierten Aspirationslipektomie (UAL)
Hierbei werden die zu entfernenden Fettzellen mit einer Ultraschallsonde zerstört. Es braucht dazu aber wesentlich dickere Kanülen wie bei anderen Methoden. Dies führt zu etwas größeren Narben. Die UAL kommt besonders an Körperregionen mit viel Bindegewebe zum Einsatz, etwa am oberen Rücken, der Hüfte oder der männlichen Brust. Insgesamt ist diese Technik aber eher als veraltert anzusehen.

Was ist den die Vibrationsmethode?
Bei dieser auch Rütteltechnik oder PAL genannten Methode kommen anstelle von kleinen Vakuumkanülen Vibrationskanülen zum Einsatz. Diese schwingen bis 60 - 80 mal in der Sekunde hin und her und bahnen sich so ihren Weg. Die Fettzellen lassen sich so wesentlich schneller aus dem Gewebe heraus in die Kanüle rütteln.

Die operative Fettentfernung mittels Fettabsaugung kann oft ambulant durchgeführt werden. Nur bei umfangreicheren Eingriffen ist eine Narkose notwendig.

Kleinere Fettansammlungen können eventuell auch mit der sogenannten Fettwegspritze entfernt werden. Durch Injektion einer fettauflösenden Substanz in das zu entfernende Fettdepot kann das Fett zum Verschwinden gebracht werden.

Das endgültige Ergebnis kann übrigens erst nach einigen Wochen, in einigen Fällen sogar erst nach 5 und mehr Monaten, beurteilt werden.


Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.

Ein paar Tips und Tricks für die Zeit nach der Fettabsaugung

Fettabsaugung – wichtige Informationen für die Zeit nach der Operation

Das konsequente Tragen des Mieders, welches Sie direkt nach der Operation anlegen, ist wichtig, um die abgesaugten Bereiche zu komprimieren. Dadurch kann sich die Haut an die veränderte Körperkontur anpassen. Die Kompressionswäsche sollte für mindestens 4 Wochen getragen werden, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Die Kompressionswäsche ist waschbar und besitzt einen hohen Tragekomfort.

Leichte körperliche Tätigkeiten können schon 1-2 Tage nach der Operation übernommen werden. Schwere Tätigkeiten und Sport sollten für 4-6 Wochen vermieden werden. Schwellungen oder Blutergüsse werden sich nach einigen Tagen zurückbilden.

Wie nach jeder Operation kann es auch bei der Fettabsaugung zu Komplikationen kommen. Dazu zählt der erhöhte Blut- oder Flüssigkeitsverlust. Auch zu Nachblutungen, Blutergüssen, Schwellungen oder einem vorübergehenden Taubheitsgefühl kann es kommen. Die Narbenbildung kann ebenfalls sehr unterschiedlich verlaufen und erfordert ein wenig Geduld.

Wann wird das endgültige Resultat sichtbar sein?

Das vorläufige Ergebnis wird sichtbar, wenn eventuelle Schwellungen oder Hämatome abgeklungen sind. Das Mieder wird für 4-6 Wochen getragen, diese Zeit benötigt die Haut, um sich wieder zurückzubilden. Die endgültige Beurteilung des Ergebnisses sollte erst nach 4-6 Monaten vorgenommen werden.

Dann erst kann die neue Körperform, welche durch die Fettabsaugung erzielt wurde, beurteilt werden. Die Fettzellen im behandelten Gebiet werden dauerhaft beseitigt, daher ist die neue Silhouette ein bleibendes Ergebnis.

Hier können Sie Ihr persönliches Angebot anfordern.


© 2013 femmestyle zum Thema Fett absaugen und günstige Fettabsaugung